Friday, February 11, 2011

Who the Fuck is Chalifa bin Zayid Al Nahyan?


Dem Kalif sein Wappen. Ja, ja, so wollte er das haben!


Nur so nebenbei: Der ägyptische Präsident Husni Mubarak wurde bis zu den großen Aufständen vom Westen ganz gut als „Friedensstifter“ und „Erneuerer“ gefeatured, um nicht zu sagen gefeiert. Im Grunde so lange, solange Mubarak in der Nahostpolitik Ergebnisse brachte. Im Westen war das jedem ziemlich egal, dass die Ägypter auf Mubarak angefressen sind. Und ohne Aufstand, wäre es auch nach wie vor wuascht, auch weil man nicht ganz unbegrübdet Angst hatte, von den sehr großzügig verteilten Werbemillionen des ägyptischen Toursimus-Ministers nicht mehr beachtet zu werden.
Wer Geld bringt, darf aber noch immer regieren wie er will: Die So-la-la-Monarchie von den Vereinigten Arabischen Emiraten zum Beispiel, in der Präsident Chalifa Zayid Al Nahyan das Sagen hat. Das Amt hat der Kalif übrigens von seinem Vater übernommen. Nur beschrenkte Wahlrechte, Medien- und Internetzensur, islamische Bekleidungsvorschriften – aber extrem gute Geschäftsbeziehungen mit dem Westen und eine distanzierte Politik zum Iran und Irak reichen vollkommen aus, um als „gut“ gesehen zu werden. Dabei sind die Emirate noch „fortschrittlich“, Hammer-Regimen wie Saudi-Arabien sind absolutistische Monarchien, also ein Regierungsmodell aus dem 17. Jahrhundert in Europa, sie alle sind weit schlimmer als Ägypten, aber da schaut man zu.


Wa.

0 Comments:

Post a Comment

<< Home