Wednesday, November 04, 2009

Mein Haberer Barack!





Ich will jetzt nicht angeben, aber Barack hat mir geschrieben, Barack Obama, genau, der Präsident der Vereinigten Staaten. Er schreibt mir öfters, wie hunderttausend anderen auch. Ich trug mich vor der US-Wahl auf seiner Mailinglist ein, seitdem bekomme ich seine Mails. Im Wahlkampf hat er mich gelegentlich um Kohle angepumpt, auch sollte ich für ihn lässige Wahlpartys machen, für gute Stimmung sorgen und so nebenbei auch wieder Spenden einsammeln. Seit der Wahl habe ich nur noch spärlich Post bekommen, in der letzten Zeit überhaupt keinen mehr. Ich dachte schon, dem Kerl ist etwas passiert, aber dafür war er zu oft in der Zeitung. Vor Kurzem kam jedoch ein starkes Lebenszeichen: Er hat mir in aller Herrgottsfrüh verkleckert, dass sie, Michelle und er den Friedensnobelpreis bekommen haben. Voll nette Mail, denke ich mir, der Mann hat durchaus Charakter, denn dieses Mal haut er mich um keine Kohle an. Die Frohbotschaft alleine muss reichen.

Einige Tage später lese ich die Headline, dass der Friedensnobelpreisträger die Truppen in Afghanistan erhöht. Das passt doch nicht! Irgendwas haut da nicht hin. Der Friedensnobelpreisträger erhöht die Truppen. Klingt irgendwie gleich wie „Veganer essen Tigerfleisch“, „Gesundheitsministerin beim Tschick-Schmuggeln erwischt“ oder „Polizist wird zum Einbrecher“. Ich schüttle den Kopf.
Abends setzte ich mich zur Glotze. Ein seltenes Ereignis, da ich glaube, dass die Welt vom Fernsehen nur blöder wird. Es läuft gerade der Assinger mit seinem Millionen-Quizz. Die 10.000 Euro Frage lautet: „Wer ist in Goethes Faust des Pudels Kern?“ Zum einen bin ich schwer entsetzt, dass man mit so einer 6. Klasse-Mittelschule-Frage satte 10.000 Euronen abcashen kann, zum anderen bin ich noch ein bisserl entsetzter, weil der Kandidat die Antwort nicht weiß. In solchen Momenten sieht man dann den Assinger leiden, ich glaub insgeheim verzweifelt er an Österreich. Es kommt noch schlimmer: Selbst der Telefon-Joker hat keine Ahnung vom Pudels Kern und ich denk mir nur: Der Teufel soll euch holen, wenn ihr dermaßen deppert seids!

Ich schalte einige Programme weiter und nach diesem Goethe-Einfahrer ist mir nach einer Amnesie zumute. Ich will vergessen, wie ungebildet die Menschen bei uns sind. Nach der Amnesie fragt grad ein Privatsender: „Wenn man sich an nichts mehr erinnern kann, hat man dann die Amnesie oder die Annemarie?“ Die Annemarie finde ich als Antwort sehr super. Ich gehe mit der Annemarie im Kopf durchs Leben und weiß von nichts. Ich denke wieder an meinen E-Mail-Freund Barack. Vielleicht hat der auch die Annemarie im Kopf und weiß von nichts, hat keine Ahnung von seinem Nobelpreis, verschickt ein paar tausend Truppen nach Afghanistan und vergisst das gleich wieder. Eigentlich ein schöner Zustand, wenn man Scheiße baut und nicht mehr davon weiß.
Die ÖBB ist übrigens auch von der Annemarie befallen. Wenn die schon das halbe Netz streicht, warum nicht gleich das ganze? Hätte etwas Ehrliches. Wir scheißen auf die Bahn und dafür müssen uns die Brummis via Autostopp quer durch Österreich mitnehmen. Denen erzählen wir dann etwas vom Pudels Ker, von Obama dem E-Mail-Freund, sowie von der Annemarie und der Amnesie.

Wa.

(c) "Frontal" 2009.

2 Comments:

Anonymous thfkoch said...

Guter Text, Alter! Da bekommst Du von mir glatt Amnestie-Punkte im Voraus!

3:56 AM  
Blogger Martin G. Wanko said...

Thanxxx Haberer!

7:21 AM  

Post a Comment

<< Home