Monday, February 09, 2009

Starlight is fourteen!


Starlight is 14!

Und da gratulieren wir recht herzlich. "Starlight is fourteen" und dementsprechend spielt es sich ab. Ein kleines familieninternes Kräftemessen, das "noch" die Eltern gewannen, am Vorabend des Geburtstags - aber dafür bereits ab Mitternacht ein Glückwunsch-SMS-Reigen der Starlight-Friends. Ein dreiseitiges SMS sogar aus Hilden bei Düsseldorf, weiß man aus dem Hause Wa. zu berichten.
Was sagt uns das? Die Youngsters gehen spääät pennnen und SMS und Chatrooms verbinden Nationen, „not bad“ oder auf gut österreicherisch „net bled“ hätte man vor einiger Zeit dazu gesagt. „Passt schon!“ ist seit Max Goldt die gängige Antwort.

Wa.

6 comments:

thfmemorieskoch said...

Häppie Börsday, liebe Schtarleit! 14 ist genial, oder?: Endlich fett mehr Taschengeld, die Jungs darf man endlich schlecht behandeln und mit hochgezogenen Augenbrauen runterlaufen lassen, oder?
Ich musste in der Altersklasse soooo entsetzlich leiden, schnief.
Und IHR WART SO STARK...

thfbeileidskoch said...

Oh Meister Wa., da hilft dann bald nix mehr. In den wie Sternenlicht funkelnden Augen Deiner Tochter wirst Du die nächsten Jahre nur noch peinlich sein; da kannst Du Dich nur mit erhöhten Taschen- und anderen Lösegeldzahlungen halbwegs schadlos halten. Und, es hilft ja nichts, wir müssen der Realität ins matte gelbe Auge schauen: Wir werden trotz erster Gelenksversteifungen und erheblicher Bandscheibenprobleme STETS UND STÄNDIG UM DEN FINGER GEWICKELT. Maximal erreichen wir Pyrrhussiege.
Wir werden viel löten müssen im März!
T. mit herzlicher Anteilnahme

Martin G. Wanko said...

Ja, wir müssen wohl die Realos sein, in dieser Welt. Heute schoppen. Starlight wollte Fetzen, von allen Modemarken kannte ich 2,5. Eine der Marken die ich nicht kannte, heißt "Carhartt. Streetwear aus den Staaten. Lustig: wurde in einem Ort namens Dearborn erzeugt. Klingt fast wie Dornbirn, Vorarlberg. Vielleicht sind's dort hin ausgewandert, als die Textilindustrie im Ländle nicht mehr so recht funktionierte.

Wa.

thfkoch said...

Dearborn? Hirschbrünnele? Erinnert mich irgendwie an "The Deer Hunter" - einer echter Superfilm.
Meine C. die was meine Frau ist lacht auch immer über meine "Markenkenntnisse". Das müsse man doch wissen ...

Haubentaucher said...

carhart ist eine lustige marke. in den USA ausschließlich Arbeitskleidung (wie bei uns Stako), also eher nicht sehr cool. Haben ein paar junge Deutsche (oder Schweizer?) in Europa als Kultmarke positioniert, die Amis waren zuerst gar nicht begeistert, haben aber eingesehen, dass es sich so blendend verkauft. in den staaten allerdings weiterhin auf der alten schiene unterwegs.

PS: alles Gute auch von mir, alte C.

thfjugendkoch said...

A propos Mode: Soeben kam meine obercoole neue Puma-Umhängetasche, korrigiere: Shoulder bag. Farbe: spray-green.

Ich fühl mich sofort wie unter fuffzich!