Saturday, February 21, 2009

Auf ein Bier, oder zwei.



Ordnung im Chaos: Wolfgang Bauers Telefonbuch.



Ein Mal Bauer, bitte. Bar-Chef Lahsen Lalej mit Gästebuch.


Zwei schöne Momente während einer kleinen Recherche-Tour, rund um den Grazer Dramatiker Wolfgang Bauer: Zum einen, den 2005 verstorbenen Grazer Dramatiker kann man noch immer trinken, in der Ernst Fuchs Bar, in der Sackgasse. „Das Lächeln des Wolfi B.“, ein preisgekrönter Cocktail, der es in sich hat, erfunden von Manfred Goger und heute zubereitet vom Bar-Chef Lahsen Lalej. Die Zutaten: 4 cl Wodka, 1 cl Red Curacao, 1 cl Lime Juice, 1 cl Zitronensaft. Lahsen Lalej kann sich noch gut erinnern: „Wolfgang Bauer war die ganzen Jahre hier der einzige Gast mit nacktem Oberkörper.“ Dafür zeichnete er auch eine nicht ganz jugendfreie Widmung ins Gästebuch. Alfred Haidacher und "Wa" haben angestoßen. Prost.

Zum zweiten war ein Besuch bei der Witwe Heidi Bauer sehr nett. Hier, eines der Telefonbücher von Wolfi Bauer, durchaus kreativ gestaltet. „Wenn dem Wolfi beim Telefonieren fad war, hat er in die Telefonbücher gekrizelt“, so seine Frau. Die Eintragungen lesen sich wie das "Who is Who" der Österreichischen und auch internationalen Literatur des letzten Jahrhunderts. u. a.: Ernst Jandl, Joe Berger, HC Artmann, Franz Innerhofer, Susan Sonntag und Arthur Miller.

Be. Grü.

Wa.

0 Comments:

Post a Comment

<< Home