Tuesday, November 18, 2008

Geliebter Feind - W. Kühnelt M. Mörth



Bei der Präsentation in der Gösser: Wolfgang Kühnelt und Markus Mörth, in der Mitte die Grazer Fußballlegenden Jahrhundert-GAK-Spieler Savo Ekmecic und Sturm Graz Verteidiger "Eisenfuß" Mandi Steiner




Nach Beendigung der Österreichischen Fußballmeisterschaft 07/08 verschwand der GAK in der Senkgrube. Er schaffte etwas das bis heute weltweit ziemlich wenige Vereine zu Wege brachten, er musste von der ersten Liga in die dritte (!) Liga absteigen. Dort fristet der Traditionsverein bis heute sein Dasein, aber bitte, zumindest gibt es ihn noch - aufmerksame Leser dieses Blogs werden diesen Leidensweg ja "blognah miterlebt haben."
Seit diesem Zeitpunkt ist das Grazer Stadtderby zwischen dem SK Sturm Graz und dem GAK Geschichte. Wolfgang Kühnelt und Markus Mörth gingen ans Werk und arbeiteten die letzten 87 Jahre Derbygeschehen im bisher einzigen Grazer Derby-Buch mit dem vielsagenden Titel „Geliebter Feind“ auf.
Sehr schnell bringen es die zwei Autoren auf den Punkt: In einem Stadtderby regieren eigene Gesetze. Tabellen, Statistiken oder auch die bessere Form einer Mannschaft sind plötzlich außer Kraft gesetzt, wenn es heißt, gegen den „Geliebten Feind“ anzutreten. Mit klugen Einwürfen und Spielwitz näheren sich die Autoren dem Phänomen an, ohne dass das Derby auf dem „naturwissenschaftlichen Seziertisch“ landet. Äußerst erfrischend ist, dass dieses Buch auch die Entwicklung der Gesellschaft reflektiert. Sei es der Nationalsozialismus, oder die Nachkriegsjahre, die österreichische Geschichte wird hier anhand vom Fußball lesbar gemacht. Vom Vorwort, dem ein Gespräch mit Sturm-Trainer-Legende Ivica Osim zu Grunde liegt, über die Eigenheiten und Highlights der Derbys, bis hin zu ausgewählten Interviews mit Fans, Kickern und Ex-Kickern ist das Buch die ideale Wegzehrung bis wieder einmal ein Grazer Stadtderby angepfiffen wird.

0 Comments:

Post a Comment

<< Home