Wednesday, February 13, 2008

90 Minuten


90 Minuten sind fast zu schnell herum, kann man zu dieser Idee nur sagen. „90 Minuten“ Literarische Fußballeckerbissen in Echtspielzeit, heißt die Fußball-Hörspiel-CD vom Eichborn Verlag. Soviel einmal eingangs Werbung.
Zwei CDs, jeweils 45 Minuten inklusive Nachspielzeit. Nachdem man einmal den Kulturschock verkraftet hat deutsche Schauspielerstimmen zu Fußballtexten zu hören, mit dem für uns gewohnten Hangover zur Österreichischen Sprache leicht ungewohnt, läuft es sehr flott. Natürlich sind auch Standards im Programm: Karl Valentis „Fußball-Länderkampf“ oder Ödön von Horváths „Legende vom Fußballplatz“ in der 90 minütigen Spielzeit zu hören, aber auch viele neue Texte. Hier eine kleine Auswahl.
1. Halbzeit: Karen Duve, die als deutsche Frau einen „netten“ Pub-Besuch in England anlässlich des WM-Halbfinalspiels England-Deutschland 1990 schildert (Deutschland gewinnt!). Auch toll, schon fast heimelig, Klaus Theweleit, der einen Text über das Kicken in der Nachkriegszeit bring. Fazit: Fußballspielen war in Summe effizienter als Schädel einschlagen.
2. Halbzeit (die zweite CD) mein Lieblingstext: „Listen to Arminia“ von Philipp Köster. Armina Bielefeld das Pendant zur Admira Wacker (im steirischen Fußball will ich wirklich nicht so genau suchen …) sehr genial! Eine Hymne auf Armina, frei nach dem Motto: Der Verein ist uns gegeben, es hilft einmal nichts. Auch schön, der Deutsche Shooting Star des gepflegten Mittelstands: Frank Goosens, der ausgerechnet im Sturm und Drang mit Freunden ein paar Mädels einlädt um, tja, das 1:0 der Deutschen gegen Österreich bei der WM in Spanien, das Unspiel schlechthin und dementsprechend schlecht ist es auch der gemischten Runde gegangen.
Eines vielleicht noch: Handkes „Angst des Tormanns vor dem Elfmeter“ kam zumindest 3-4 Mal im Zitat vor.

Tja, das war jetzt lang, gell? Hm, da kann man nix machen, das ist halt so. Für die Freunde „I-K-B“ (Initiative Kick & Bildung) gibt es bis zur EM noch mehrere Kick-Büchl-Tipps. Man ist versucht nur gute Büchln vorzustellen, weil mieses Zeug gibt’s mehr als miese Schüsse,

also, kick off, wa.

0 Comments:

Post a Comment

<< Home