Monday, February 11, 2008

Erich & Erich




Dieser Blogg sollte eigentlich mit dem Bild von Erich & Erich beginnen, zwei waschechten Burgenländer Winzern, der Vater und der Sohn, aber vermutlich hat schon der Urahne der Familie Kroyer Erich geheißen, denn seit 1750 gibt’s diesen Hof schon. Aber mit dem Familienfoto is nix worden, weil da waren halt die scheiß Batterien aus, so sorry.
Auf die Frage ob man die paar Botteln Wein auch mit Bankomat blechen kann, lächeln sie süffisant, auf die Frage ob sie eine Homepage haben, schauen einen Erich & Erich leicht schräg an. Für was eigentlich? Die Leute läuten eh an, wenn sie was brauchen und ein Telefon gibt’s ja auch noch – in diesem Jahr waren wir die ersten Fremdkunden, die ersten die also anläuteten, was den Winzer im Grunde gleich noch sympathischer macht.
Nix gegen die Weinbarone der Region, aber dieser Weinkeller ist ungeschönt. Im Hintergrund steht die Wäschespinne, vorne läuft die Katze herum, und unter 50 Flaschen Abnahme wird noch per Hand (siehe Bild) etikettiert. Keine falsche Idylle, sondern Tatsache.
In dem Sinne stimmt aber auch Preis & Qualität. Der großartig herbe Rheinriesling kostet z.B. 2,20 Euro pro Liter und der feine Chardonnay in der gleichen Füllmenge 2,30 Euro. Damit das aber so bleiben kann, sollten Sie aber doch einmal bei der Familie Erich & Erich Kroyer auf dem Schatzentalerhof vorbeischauen.

Und so geht’s zum Hof: Von Graz aus von der A2 bei Wiener Neustadt in Richtung Eisenstadt abfahren, dann bei Eisenstadt vorbei immer in Richtung Neusiedl/See. Kurz davor kommt Winden am See. Gleich nach der Ortseinfahrt rechts abbiegen, ein Mal Gas geben und schwubs ist man dort. Für meine Freunde aus Wien: Ostautobahn, dann nach Neusiedl und von dort die Bundesstraße entlang nach Widen. Für die Adressenfetischisten: Schatzentalerhof, Familie Erich Kroyer, Hauptstraße 14 Widen am See. Quality since 1750.


Euer Wa.

P.S. Erich ist SCR Fan - burgenländerisch geht's im Grunde nimmer.

0 Comments:

Post a Comment

<< Home