Wednesday, August 23, 2006

Heute morgen, Himmel rosarot, meliert

Also, es wird Zeit, dass ich mich einmal vorstelle. Mein Name ist Martin G. Wanko, ich lebe mit meiner Frau (Magmanu) und Tochter (Clarissa Starlight) zusammen. So richtig eine Familie, halt ohne Trauschein, aber bitte. Magmanu scheffelt draußen Kohle und ich bin der Kaiser von der Brandhofgasse, ich scheffle also Indoor-Kohle, ohne auf meine kleineren und größeren Raubzüge zu vergessen ... . Und Clarissa Starlight geht zur Schule. Ins Gymnasium, in diesem Herbst in die 2, die 1. schaffte sie mit Vorzug und fühlt sich hier in der begrenzten Urbanität so ziemlich wohl. Und wo läuft das alles? In Graz.
Wer’s nicht kennt, dem sei gesagt: Es ist die zweitgrößte Stadt Österreichs, und für deutsche Verhältnisse reiht es sich irgendwo zwischen Darmstadt, Ingolstadt, Wolfsberg und Essen ein. Klingt ein bisschen nach der 2. Deutschen Fußball Liga, was? Also nicht ganz wo man sein will, aber nicht ganz wo man nicht sein kann, um es einmal philosophisch auszudrücken. Thomas Bernhard hat es sich einfach gemacht: „In Graz muss man nicht gewesen sein.“, meinte der.
Und Sie? Sie sind mein Publikum und das meint ich schreibe zu viel. Na dann sollten Sie mich mal reden hören! Bis morgen, same time, same station.

Wa.

1 Comments:

Blogger Haubentaucher said...

das machst du ganz ordentlich bis jetzt, Wanko. übrigens solltest du auch anonyme kommentare zulassen, weil registrieren werden sich nur wenige.

2:27 AM  

Post a Comment

<< Home