Friday, November 11, 2011

Hoher Wert.

Joe Strumer, always alive.

Würdigungswert: Ah ja, Joe Strummer, Sänger von u.a. The Clash und schon hinig, fand ich in Wien auf eine Wand gesprüht. Würdigung!

Die Illy Art Dosen in Folge, der Artistico der gleiche: Michelangelo Pistoletto.

Hier ein original Pistoletto: Der Kasten ist es!

Sehenswert: Ein Kunstwerk in Fortsetzung: Der Herr, der (wieder einmal) die neue Lilly-Art Dose zum Kunstwerk gemacht hat, heißt Michelangelo Pistoletto. Der Künstler hat hier die Mittelmeerländer versilbert. Und Herr Pistoletto hat in Paliano neben unserer sommerlichen Autorenresidenz sein Archiv, in das wir reinschauen durften. Dort steht der schärfste Kasten, den ich meines Lebens zu Gesicht bekommen: Wieder mit dem verspiegelten Mittelmeer. Die Galeristin Dora Stiefelmeyer lapidar: „Diesen Kasten kann man ja nicht so einfach wo aufstellen, ist ja sehr groß, also steht er hier.“

Tschick schauen aus wie echt, sind aber Teil des Will Self Covers.

Lesenswert: Will Self und „die Kippe“. Um einen trivialen Tschickstummel geht’s hier, der achtlos in einem Urlaubsparadies am Kongo weggeworfen wird, und den Hauptprotagonisten Tom Brodzinski großes Ungemach bereitet. Die Buschtrommeln lassen nichts Gutes erahnen, Europa kann sehr weit weg sein. Will Self bleibt eine Klasse für sich.

Auf der Bühne darf noch sorglos geraucht werden, ist ja auch eine Inszenierung!

Anschauungswert: Und noch zu guter Letzt: Vorarlberg, genauer das Saumarkttheater in Feldkirch, wird nächsten Vorsommer mit meiner „3. Liga“ beglückt. Herr Kropsch freut sich schon. Zurzeit brilliert er in der „Windszeit“ im Theater im Keller sehr. Auf geht’s, Kropsch, kämpfen und siegen!

Voller Wert: Wa.

0 Comments:

Post a Comment

<< Home