Friday, July 29, 2011

Pountney, Weibel, Buddha & Fink-Engel F. Krüger


Bregenz-Intendant David Pountney kauft sich Radischen. Der leicht scharfe Geschmack macht die Stimmung sogar bei Schlechtwetter heiter. (Foto Wa.)


Eine zerbrochene Flasche Wein bei der Ausstellung von Peter Weibel in der Galerie Lissi Hämmerle in Bregenz wurde künstlerisch weiterentwickelt. Der Flaschenboden fehlt nun, dafür ließ der Entwender einen Sektglasboden stehen. Ähm, dem Kunstwerk tat’s echt nicht schlecht. (Foto: Wa.)


Bregenzerwälder Künstler Tone Fink (jetzt in Fussach und Wien lebend) und sein Buddha (Mit Bregenzerwälder Käpli). (Foto Wa.)


Hier der Fink-Engel. Überragt alles im Fink-Zimmer und betrachtet man die Finger des Engels, schaut er ein bisschen nach Freddy Krüger aus, eh sehr cool! (Foto Wa.)

0 Comments:

Post a Comment

<< Home