Friday, March 04, 2011

Aus der Muckibude!


Martn G. Wanko in der Muckibude. Immer gut gelaunt. Meistens. Na ja, selten schlecht halt. Foto (c) Michael Papsch


"Aus der Muckibude!" So heißt die neue Wanko-Kolumne, und erscheint auf Wankos Blog. Logisch, oder? „Aus der Muckibude!“, der Satz kam mir irgendwie gestern, nein nicht beim Aufbau der Muskeln, sondern danach, im Erschöpfungszustand, als der Kopf nur so voll war, von Glückshormonen. Früher, in der österreichischen Urzeit, hätte man eine Kaffeehaus- eine Stammtisch- oder eine TV-Kolumne (gääähn) gemacht. Und heute, aus der Muckibude, why not? Das klingt irgendwie nach Schweiß und Endorphin, Butterfly Resiver, Hanteltraining, nach Menschen die sich quälen und nach ungesunden Eiweißprodukten. Das stimmt alles! Aber es hat auch mit Menschen zu tun, die ein bisserl auf sich schauen und nicht gleich das ganze Leben nur scheiße sehen. Und das Destillat daraus, nicht aus der Scheiße ;), sondern aus dem was ich dabei so höre, denke und sehe, das liest man dann in Wankos Blog. „Aus der Muckibude!“ Und eine Kolumne ist eine Kolumne, sie erscheint regelmäßig, zumindest einmal in der Woche, immer absolut ohne Zensur. Mal ist sie länger, mal ist sie kürzer und manchmal reicht schon ein Satz: Man stelle sich vor, das Wetter in Österreich bleibt ab nun für immer so KALT!


Wa.

0 Comments:

Post a Comment

<< Home