Friday, November 26, 2010

Die Guten und die Bösen.



Ein kleines Serial vor Weihnachten, das Sinnmacht. Böse und gute Weihnachtsliteratur. Fangen wir mit einem Büchl an, das gut und böse ist, Jörg Metes „Die schönsten Weihnachtsmärchen aus aller Welt“.

Jörg Metes, der ehemalige Titanic-Chefredakteur präsentiert „Die schönsten Weihnachtskatastrophen aus aller Welt“. Dabei handelt es sich um eine fantastische Sammlung von den tatsächlich stattgefundenen Weihnachtspleiten, so echten Katastrophen also, die rund um Weihnachten stattfinden. Was kann alles zu Weihnachten passieren? Arglose Passanten werden von Weihnachtsbäumen getroffen, die vom Himmel herabschießen, als wären sie Torpedos; ein Päckchen geklaute Kekse hält in Frankfurt eine gesamte Sonderkommission der Kripo in Schach und im englischen Richmond löst ein fliegender Weihnachtsmann einen Fehlalarm bei der Feuerwehr aus. Der Autor beschreibt seine Storys seriös und ernst, so ernst, dass es dem Leser schon wieder zum Lachen zu Mute ist. Auch hier gibt’s Illustrationen. Rudi Klein, minimalistisch wie immer, und auch nicht ganz ohne Ironie, setzt die richtigen Pointen. Jörg Metes fragt sich natürlich auch, warum ausgerechnet zu Weihnachten äußerst skurrile Katastrophen stattfinden müssen: Er meint, rein allein die Weihnachtsbräuche haben ausreichend Katastrophenpotential in sich. Schlussendlich sollte uns trotz allem der Mut nicht verlassen: „Weihnachten ist eine Katastrophe, doch wir können sie überleben“, meint der Autor und muss es wissen: Immerhin gab es in seinen Nachforschungen ausnahmslos Verletze und keine Toten.

0 Comments:

Post a Comment

<< Home