Monday, October 04, 2010

KSV: „Kröpfl du Plutzer!“

Steffen Hofmann beim Einlaufen. 6500 Fans kamen und ein Punkt ist immerhin ein Punkt.


Seit dem Zwangsabstieg des GAK in die 3. Liga, seit über 3 Jahren also, sah ich mir in Kapfenberg erstmalig wieder ein Bundesliga-Spiel an. Genauer gesagt, die begegnung zwischen dem KSV und Rapid Wien. Sehr lustig, muss man sagen, außer dass die Rapid-Fans im Grunde ziemlich fade Lutscher sind, das meint auch Kollege Papsch. Hat sich in den jahren der Abstinenz im Großen und Ganzen nix geändert, außer, dass vielleicht ein paar Herren von der Presse ein bisschen älter geworden sind. Zum Spiel selber: Kapfenberg traute sich nicht mehr, und Rapid konnte nicht mehr. Das logische Resultat war ein Unentschieden. Eine gewisse GAK Vergangenheit sah man in den Kickern Sonnleitner, Elsneg, Sencar, Spirk und Tieber, obgleich die letzeren zwei nur zuschauen durften. Den Satz des Tages ließ ein Kapfenberger Fan neben uns los: „Kröpfl du Plutzer!“

Wa.

0 Comments:

Post a Comment

<< Home