Wednesday, August 11, 2010

Wankos Berlin. 2. Teil


Die Mauertouristen im Vormarsch – seit über 20 Jahren.

Ja und hier haben wir die berühmte japanische (oder chinesische) Nauertouristin. Sie späht durch die Spalte und erkennt: Drüm schauts kaum anders aus, außer der dämliche Kerl mit der Kamera klotzt mich an. Will der mich etwa fotografieren?! Sohiuaho!?!


Peymann wird’s freuen: Für den Heesters-Schmarrn finden manche Theaterbesucher ehrliche Worte.

Und dann mal kurz im BE gewesen, also nicht in der Bildnerischen Erziehung für Erwachsene, sondern im Berliner Ensemble. Im Sommer hält hier nicht Claus Peymann die Vergangenheit am Leben, sondern der 106 Jahre alte J. Heesters feierte in Rolf Hochhuths Kalter-Krieg-Revue Prämiere. Nicht alle waren mit der Darbietung zufrieden, wie man im auflegenden Gästebuch sieht.


Starlight und der Bullenbus. Nein, sie wurde nicht in Gewahrsam genommen, der zeitungslesende Ordnungshüter meinte einfach, sie kann alles tun, auch aufs Dach steigen.


Der Junge weiß es: „Alles außer Union ist scheiße“

Niemals vergessen – Union Berlin! So der Leitspruch der Berliner „Roten“, in der 2. Division angesiedelt. Wir besuchten ein Aufbaumatch im „Stadion an der Alten Försterei“ gegen Gladbach. Glatt 4:1 verloren, aber immerhin der Anschlusstreffer in der Minute 87, nachdem die Fans nochmals die letzte Viertelstunde Gas gegeben haben. Klasse auch der Sponsor: Kfz-Teile24. Hier zur Homepage, vielleicht noch eine kleine Anmerkung: So eine durchwachsene Vereins-Vita, die muss man erst einmal haben …

Und hier geht’s zum 1.FC Union


487 BU: Zum Abschluss vom 2. Tag noch ein kleines Bild, was net nett ist, aber zeimlich ehrlich.


Wa.

0 Comments:

Post a Comment

<< Home