Thursday, July 03, 2008

die grazer autorenversammlung sticht in see





... na ja fast zuminsest! 16 Autoren zu Lande und zu Wasser, gar net einfach, 16 Autoren unter einen Hut zu bringen. Mitunter auch Dank an Meister Fräulin und seinem Piratenchor!
Schöne Sache, vor allem hier im Bild der polinsch/weißrussische/russische Wasserretter. Mehr unter www.kleinezeitung.at/leutetv

euer wa.

ps. Es gibt tatsächlich noch Lesungen wo was los ist und Gäste kommen!

2 comments:

thfkoch said...

Sag an, das zieht sich irgendwie durch alle Grazer Autorenlamenti: Ist die dortige Bevölkerung wirklich so verwöhnt/überfüttert? Ich habe am Samstag in der tiefsten Provinz Frankens kleine Gschichtchen zum Thema Essen und Trinken gelesen: Knallevoll, Zugabe, separate Abfüllung...

wa. said...

Die Grazer Bevölkerung ist verwöhnt und überfüttert zugleich: Zum einen hat es hier für eine mittelgroße Stadt fast übernatürlich viele gute Dinge in den 60ern und 70ern gegeben, das ist dann ein bisserl abgeflaut, aber eine "eifache" Lesung zu verkaufen, hängt doch auch vom Geschick des Veranstalters ab. Mir ist mal gesagt worden, Graz hat ein Kulturprogramm, das würd schon für eine doppelt so große Stadt reichen.
Ein interssanter Asüekt vielleicht: Da der Steirische Herbst hier (vor Jahren) regelmäßig mit Provokationen die Stadt verstörte, sorgte dies für Anstumpfung. Wird provoziert, bleibt man/frau oft zu Hause. "Schön (schelen) kann ma si alan a" - und die Biederheit des neuen Jahrtausends findet man eh allerorts ...

wa.