Friday, June 13, 2008

Martin Harnik flachgelegt!




Ja, die Verzweiflung nährt sich bis hin zur Blauen Stunde und die Bilder der vergebenen Harnik-Chancen im Match Österreich-Pole dürften manchem Fan dementsprechend lange im Kopf geblieben sein und der Frust eben auch. Also landet Martin Harnik schon mal "flachgelegt" auf dem Autodach, gesehen in der Grazer Brandhofgasse. Vielleicht sind es aber auch die ORF-Moderatoren, die die Menschen in den Public Viewing Bereichen zur Weißglut bringen.

Unsereins glotzt auf ARD/ZDF, aber wenn man kurz in die Küche muss, läuft dort ORF mit. Beim Spiel Griechenland-Schweden war sinngemäß folgendes aufzuschnappen: „Wenn das mit den Griechen so weitergeht, werden wir den Griechenland Urlaub stornieren.“ O.k., war kein Traumkick, aber man überlege sich folgendes: Wenn Österreich den Aufstieg nicht schafft, wird Europa den Österreich-Urlaub stornieren, na wie wäre das? Bei Thomas König, im Spiel Niederlande-Italien, wieder ein Satzerl aufgeschnappt: „Das ist bitterer Prosecco!“ Ich weiß eh, Thomas, wie es ist, wenn’s im Kopferl „prödlt“ und man will trotzdem etwas sagen was so halbwegs drauf hinkommt. Bitterer Prosecco? Haben wohl Campari, Aperol oder Amaretto gemeint, od‘r?

Im Übrigen: Meine Rechtschreibung weißt durchaus Finessen auf, jedoch Namen und Eigennamen sind halt wichtig, das sollte gerade der österreichische Sportjournalist wissen: Es heißt "Zürichsee" und nicht "Zürich See", dafür heißt es "i"-los „Zürcher Zeitung“ und nicht „Züricher Zeitung“, und auch „Zürcher Geschnetzeltes“ und nicht „Züricher Geschnetzeltes“, aber warum nicht gleich im besten Züridütsch: Züri-Gschnätzlets. An Guata!

Wa.

0 Comments:

Post a Comment

<< Home