Saturday, February 07, 2015

Minisex, jetzt wieder?


Mei, mei, wie die Zeit vergeht: Minisex gibt's wieder.


Was ist lustig? Lustig ist’s, wenn man „Minisex Eismeer“ googeln will, einem gleich „Minisex Eisbär“ angeboten wird. Dabei ist der Eisbär ja nicht von den Minis sondern von der Grauzone. Ähnliches kam mir schon in Graz unter, da wurde zu Ehren des ehemaligen GAK Präsidenten Rudolf Roth von den Fans der Song „Rudi gib acht“ intoniert, und da schreibt dann doch glatt einer im Forum „Schon super, vom Hansi Lang!“. Na ja, so ist das nach ca. 30 Jahren danach mit der NDW und der Ö-Komponente.

Jetzt haben die Minisex vor einiger Zeit eine neue CD herausgebracht, mit dm Titel „Reduziert“. Schönes Cover übrigens. Angetestet wurde „Reduziert“ von mir auf der Autobahn, also schon schnell unterwegs, frei nach dem Motto, „Ich fahre mit dem Auto, alles geht so schnell …“. Das war mein Lieblingshit der Minis in den 1980er-Jahren. Sehr reduziert und eben doch irgendwie schräg und aggressiv. Das ist so ein Moment, wo am Mittagstisch das Radio eingeschaltet wurde und die Eltern bemerken, sie sind älter geworden. Die konnten damit schwer etwas anfangen.

Ja, das waren jetzt gleich zwei Einleitungen, stimmt eigentlich, aber da kann man nix mehr machen. Ah ja, jetzt sind die Minisex wieder mit neuem Tonträger da und wenn man sich’s leicht macht, kann man jetzt schreiben, warum eigentlich und überhaupt? Die Minisex könnten ja auch Golf spielen gehen. Antwort: Also zum Golfen ist es in Österreich im Winter zu kalt, da hilft auch das rote Kugerl nicht, dass sie im Alter nicht voll zwingend besser werden, weil Rock halt zu 99 % das Ding der Jungen ist, wissen Herr Nemeczek und Kombo wahrscheinlich selbst. Abgesehen davon hat die neue Minisex wirklich ein paar sehr okeye Lieder oben. Die Facebook Präsenz ist auch schön, weil die Herren nach wie vor nicht zwingend wie ihr Bühnenpersonal ausschauen.

Geh Wanko, das war jetzt deine dritte Einleitung! Aber auch die war lesenswert ;). Hören wir uns mal kurz durch die die Lieder: „Reduziert“ sage ich jetzt einmal, klingt wie 1984, hätte auch Franz Morak einfallen können, ob das jetzt gut ist, weiß ich nicht. „Musik“ geht gut ins Ohr, tu, tu, tu, ja das sind die Minis! „Du kommst“ hat einfach ein zu langes Intro, Text nicht ganz schlüssig (warum kommt da wer wo nicht rein?), ist aber ok, man muss ja nicht alles verstehen. „Comme Ci Comme Ca“ is a Mixture of Sigue Sigue Sputnik, (falls die noch wer kennt) und der Coversong schlechthin: „Ca Plane Pour Moi“ von Plastic Bertrand- das geht nach dem 3. Spritzer rein, passt, und „Wurstaren“ (man schreibt’s so) dürfte der kürzeste Song in Österreich sein. Faxit: Je schneller und reduzierter die Herrn sind, desto besser läuft’s. Mit den ruhigen Songs können sie mich dafür …. Die Frage ist, war das jetzt nur ein einmaliges Lüfterl, oder kommt da noch etwas? Wenn es das Zweite ist, sollten sie mehr auf sich, und weniger auf die Technik vertrauen. Also, ein wenig tu, tu, tu vom Seidl und qua, qua vom Nemeczek und aus! Unplugged elektronisch, oder so. Dann wird’s wirklich reduziert.

Minisex: Reduziert. (Schallter / monkey. / Rough Trade)


0 Comments:

Post a Comment

<< Home