Thursday, September 19, 2013

Der vermisste Fan!

Update!




Zum Stand der Dinge: Fünf Runden gespielt und der GAC ist Tabellenführer. Vor 10 Jahren waren wir das übrigens auch und gelegentlich kommt noch leichte Übelkeit hoch, wenn man diesen oder jenen international oder national tätigen Spieler sieht, aber lassen wir das lieber, bald wird man auch auf diesen Ebenen nichts mehr mitbekommen ;) Das ist aber auch die Chance. Von der absoluten Nicht-Wahrnehmung zurück ins Zentrum zu gelangen. Aber langsam. Nicht nur das zu weite Zurückschauen sorgt für Übelkeit, sondern auch das zu weite Nachvorschauen. Immer schön am Boden bleiben, in der 1. Klasse ist das nicht so schwer ;) und Schritt für Schritt bzw. Liga für Liga zurückkommen. Unmöglich, denkt man sich manchmal, aber einen 3000er erklimmt man auch nur Schritt für Schritt – oder auch nicht. Sonst wäre das Leben nicht interessant und der Fußball schon gar nicht. Frei nur Mut: Tritt eine Katastrophe ein, wird die nächste ausbleiben, wackeln wir halt weiter.
 
 
Stimmig!




Zum Spielerischen: Ja mei, der Wemmer ist der Wemmer und der Micelli ist der Micelli und es ist doch sehr gut, dass wir mit Kreisl einen sehr stabilen Tormann haben. Dass man da oder dort etwas tun wird müssen, weiß auch Herr Plasenegger. (Dass der jemals in den GAK-Gesang aufgenommen wird, hätte er sich vor zehn Jahren auch nicht gedacht, aber vielleicht hat ihm das ja vor vielen Jahren ein Orakel vorhergesagt;) Wir werden da einmal eine Runde mit ihm laufen gehen, dann kann er uns das ja verraten. Ich freue mich aber schon besonders auf die Einsätze von den ÖFB-Spielern Hafner, Rath, Dielacher, Kastner und Co. - das wird sicher im Publikum für Interesse sorgen!

 
The Fan!



Zum Fan: Wir! Waren! Schon! Mehr! Aber waren wir jemals so geil? Ich weiß eh, würde es eine „0. Klasse“ oder „minus 1“ geben, hätten manche auch eine Freude, weil dann wären wir beim Innenhof-Kick mit Balkonlogen. Und mir persönlich reichen ja zwei Spiele im Monat, die Auswärtsspiel streiche ich, so gut will ich die Graz-Umgebung auch nicht kennenlernen. Aber: Wir! Waren! Noch! Nie! Geiler! Die Spreu vom Weizen hat sich getrennt und wäre mehr Publikum erlaubt, es würden auch mehr kommen. Aber jeder hat so einen Fan um den es ihm irgendwie leid tut, dass er nicht mehr zugegen ist, obgleich er eigentlich dorthin gehört: Meiner ist Martin Z. Jeder weiß, um wen es geht. Es gibt wenige, die in der Vergangenheit mehr für den Verein getan haben, das Kurzzeitgedächtnis kann man ja jetzt mal auf allen(!) Seiten ausblenden. Also Martin, Karte kaufen und hingehen, wird schon nix passieren!


Wa.



Wolfgang Kohlfürst: Von Katar nach Graz, zum GAK, wohin auch sonst?
 
 
 


Kabarettisten-Gilde: Pichler, Sick, Lukas … einer ist kein Roter ;)
 

 Fotos und Text: (c) Wa.


0 Comments:

Post a Comment

<< Home