Tuesday, August 30, 2011

Mit Ossi Kollmann im Urlaub!


Also, ich bin’s wieder, Ihr Ossi Kollmann. Manche glauben ich bin schon nicht mehr so ganz lebendig, aber dem ist nicht so. Eigentlich wäre ich ja lieber schon tot. Engagements sind rare und der Wanko, ein wilder Kerl, zwingt mich immer mit ihm und seiner Familie Urlaub zu fahren. Letztes Jahr hat er mich zu Hause gelassen, als Bestrafung, wie er gemeint hat.
Heuer hat er mich wieder mitgenommen, die schweren Taschen habe ich tragen dürfen und auch fotografieren müssen, deshalb bin ich ja auch auf keinem Foto zu sehen.
Hier oben die Zementfabrik in Colleferro, der Stadt bei Paliano: Credo: „Wir brauchen keine Touristen, wir bauen Granaten!“



Da gleich zum zweiten Foto! Da hat Herr Wanko ein Schreibstipendium in Paliano, 60 km von Rom entfernt bekommen. Unter uns, er hätte eher ein Gewaltstipendium bekommen sollen, in Colleferro bei den Granatenbauern, weil das was er schreibt ist recht brutal! Im Gegensatz zu Paliano: Hier habe ich einen wunderschönen Sonnenuntergang von der Dichterresidenz aus fotografiert.



Und hier gleich das Gefängnis von Paliano! Auf der Spitze vom Hügel! Herr Wanko hat mich mit seinem kleinen E-Schocker vor sich her getrieben. Hier sind die letzen der Brigate Rosse inhaftiert und die ersten der Mafia. Der Wanko glaubt nicht, dass die sich untereinander verstehen, ich denke mir, Verbrecher sind Verbrecher. Für'n Wanko öffneten sie sogar die Tore, sie haben ihn leider nicht dort behalten ...

Alle Fotos: © Wankos Blog

0 Comments:

Post a Comment

<< Home